#19: „Frauenfragen“: Folge 19 mit Christian Stani

„Ich will nur, dass du tanzt zu diesem Lied. Ich will nur, dass du glücklich bist Marie…“, singt Christian Stani im Sommerhit des Jahres 2020. Obwohl es die Band „Alle Achtung“ bereits seit sechs Jahren gibt, ist sie erst mit diesem Song, in dem eine Frau die Hauptrolle spielt, in den Charts angekommen. Im dazugehörigen Video sagt Star-Astrologin Gerda Rogers die Zukunft voraus. „Hat es also eine bzw. zwei Frauen gebraucht, um richtig erfolgreich zu werden?“, will ich von Christian Stani gleich mal zu Beginn unseres Gesprächs wissen. Er lacht, und das wird er in weiterer Folge unseres Treffens noch öfter tun.

Denn wir sprechen über seinen Modegeschmack, Unterhosen und enge Jeans und darüber, was er auf eine einsame Insel mitnehmen würde. Außerdem will ich wissen, wie das Homeschooling im Lockdown mit seinem 9-jährigen Sohn gelaufen ist, ob er in Karenz war und wie es sich anfühlt in einer Frauendomäne zu arbeiten. Stani war nämlich , neben seiner Karriere als Musiker, lange als Behindertenbetreuer tätig. Das alles und mehr gibt es in der vorletzten Folge der 2. Staffel von „Frauenfragen“ zu hören.

FRAUENFRAGEN STELLT VOR:

Christian Stani ist 41 Jahre alt. Er ist mittelgroß, schlank und könnte locker als Zwillingsbruder von Anthony Kiedis, dem Sänger der Red Hot Chili Peppers, durchgehen. Der Steirer hat einen 9-jährigen Sohn, ist verheiratet und arbeitet seit vielen Jahren in der Behindertenbetreuung. Außerdem ist er Sänger der Band „Alle Achtung“, die drauf und dran ist so richtig durchzustarten. 2020 hat sie mit dem Song „Marie“ den Sommerhit des Jahres gelandet, ist dafür mit Platin ausgezeichnet worden und für die Amadeus Austrian Music Awards nominiert.

„Frauenfragen – Der Podcast mit Mari Lang“ ist unabhängig. Damit das weiterhin so bleiben kann, bitte ich dich um eine kleine finanzielle Unterstützung. Denn auch qualitativ hochwertige Arbeit im Netz sollte ihren Wert haben. Und feministische sowieso!

Unterstützen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 5 =